Passende Sportarten bei Übergewicht


Übergewicht ist heutzutage eines der größten Gesundheitsprobleme. Eine Erhebung des Robert-Koch-Instituts ergab, dass 67 Prozent der Männer, mehr als 50 Prozent der Frauen und jedes siebte Kind im Alter von 3 bis 17 Jahren übergewichtig ist.

Übergewichtig ist jemand mit einem Body-Mass-Index (BMI) von 25 oder darüber. Fettleibigkeit (Adipositas) beginnt ab einem BMI von 30.

Das Entscheidende ist: Je schwerer ein Mensch, desto mehr muss dieser darauf achten, dass unter der sportlichen Belastung das Herzkreislauf-System, aber auch die Sehnen, Bänder und Gelenke nicht in Mitleidenschaft gezogen werden.

Für besonders Schwergewichtige sind deshalb Sportarten, bei denen das Gewicht nicht so sehr zum Tragen kommt, besonders zu empfehlen. Dazu zählen beispielsweise Schwimmen oder Aqua-Fitness.

BMI Berechnung

Die Berechnung des BMI zeigt auf, in welcher Übergewichtsklasse sich der Körper befindet. Die Definition für den BMI lautet: Körpergewicht in Kilogramm geteilt durch die Körpergröße in Metern zum Quadrat.

Gewichtsklassen laut der Weltgesundheits-Organisation WHO

  • Normalgewicht 18,5–24,9
  • Übergewicht ≥ 25
  • Präadipositas 25,0–29,9
  • Adipositas Grad I 30,0 –34,9
  • Adipositas Grad II 35,0–39,9
  • Adipositas Grad III ≥ 40
Sport bei starkem Übergewicht

Das Wichtigste für die Reduktion des Körpergewichtes ist ein Aktiv-Mix aus Ausdauersport, Krafttraining und Bewegung im Alltag! Die Möglichkeiten sind vielfältig.

Kraftraining 

Kraftsport verändert die Körperzusammensetzung positiv. Der Anteil an fettfreier Muskelmasse steigt und somit ist auch ein Anstieg des Kalorien-Grundumsatzes zu verzeichnen. Dadurch verbrennt der Körper, auch im Ruhezustand mehr und mehr Kalorien, tagsüber und nachts. Ein weiterer Vorteil von Krafttraining ist, dass bei Übergewicht stark belastete Gelenke stabilisiert werden. Geeignet sind folgende Sportarten:

  • Ganzheitliche Programme: Yoga, Pilates, Tai Chi
  • Widerstandstraining: Theraband oder Kabelzug, geführtes Training an Geräten, Workouts mit freien Gewichten (Kurz- und Langhantel)
Ausdauertraining

Herz und Kreislauf werden gestärkt, der allgemeine Gesundheitszustand verbessert sich. Zudem wirkt Cardiosport hohem Blutdruck entgegen, verbessert den Cholesterinspiegel und wirkt auch positiv auf Typ 2-Diabetiker. Empfohlene Sportarten sind:

  • Laufaktivitäten: zügiges Gehen, Nordic Walking, Bergwandern 
  • Aktivitäten mit Körpergewichtsentlastung: Radfahren, Ergometer/Hometrainer, Schwimmen, Aquafit - bedingt geeignet: Skilanglauf, Rudern, Tanzen, Golf (ohne Buggy)
Alltagsbewegung

Die Bewegung im Alltag ist sehr wichtig für einen dynamischeren Lebensstil. Experten empfehlen eine Schrittzahl von 2.000 pro Tag. Die Anschaffung eines Schrittzählers (Pedometer) hilft bei der Überprüfung der zurückgelegten Schritte.

Wie oft sollten Übergewichtige trainieren?

Allgemeine Empfehlungen für ein Minimum an Bewegung lauten: Zwei Sporteinheiten pro Woche, möglichst nicht an aufeinander folgenden Tagen. Zusätzlich Spaziergänge oder Radtouren. Jede Bewegungsinsel sollte mindestens 30 Minuten dauern.


Sie haben Übergewicht und möchten dies ändern? Dann vereinbaren Sie ein Probetraining bei uns!

Das Fit in Haan freut sich auf Sie!

« Zurück zur Übersicht