Rezept: Lachsfilet mit Linsen


Dieses Rezept ist reich an Eiweiß und schmeckt ausgezeichnet! Die Linsen enthalten viel Eiweiß, komplexe Kohlenhydrate und Ballaststoffe. Dazu kommen noch viele Vitamine der B-Gruppe, welche sich positiv auf die Nerven auswirken.

Über den Lachs werden zudem wertvolle Omega 3 Fettsäuren aufgenommen, die besonders das Herz und Gehirn unterstützen. Da Eiweiß ein sehr sättigender Nährstoff ist hält diese Mahlzeit noch lange nach dem Verzehr satt. Und so wird es gemacht! 

Zutaten für 4 Portionen

  • 200 g Linsen (ungekocht)
  • 300 g Knollensellerie
  • 10 g Petersilie (entspricht ca. ½ Bund)
  • 15 g Butter (ca. 1 EL)
  • 2 Schalotten
  • 2 Möhren
  • 1 TL Honig
  • 100 ml roter Traubensaft (oder Rotwein)
  • 1 TL Balsamessig
  • Salz
  • Pfeffer
  • 600 g Lachsfilets (4 Stück)
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Prise Zimt (optional)

Zubereitung

  1. Linsen in kochendem Wasser bei mittlerer Hitze 40 Minuten garen. Anschließend abtropfen lassen.
  2. Inzwischen Möhren und Sellerie schälen und sehr fein würfeln.
  3. Petersilie waschen, trocken schütteln und hacken. Schalotten schälen und hacken.
  4. Butter in einer Pfanne erhitzen. Schalotten darin 2 Minuten bei mittlerer Hitze andünsten.
  5. Honig hinzu geben, 3 Minuten karamellisieren lassen und mit Traubensaft ablöschen.
  6. Schalottensauce etwa 5 Minuten bei kleiner Hitze einköcheln lassen.
  7. Essig unterrühren und mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zimt abschmecken. Vom Herd nehmen.
  8. Lachsfilets abspülen, trocken tupfen, salzen und pfeffern.
  9. 1 EL Öl in einer weiteren Pfanne erhitzen.
  10. Lachs darin rundherum in 5–6 Minuten bei mittlerer Hitze goldbraun anbraten.
  11. Knoblauch schälen, leicht zerdrücken und dazugeben.
  12. Fisch bei kleiner Hitze für etwa 5 Minuten glasig ziehen lassen.
  13. In einem Topf restliches Öl erhitzen und Gemüsewürfel darin andünsten.
  14. Linsen und Petersilie dazu geben, unterrühren, salzen und pfeffern.
  15. Linsengemüse auf Tellern verteilen, Lachsfilets darauf anrichten und mit Schalottensauce beträufeln.

Fertig ist das leckere Rezept!

Das Fit in Haan wünscht guten Appetit!

« Zurück zur Übersicht