Low Carb Ratatouille Rezept


Ursprünglich war Ratatouille ein Arme-Leute Essen aus Frankreich. Übrig gebliebenes Gemüse wurde in der Pfanne geschmort und serviert.

Heute ist frisch zubereitetes Gemüse eher eine Seltenheit. Die Empfehlung viel Obst und Gemüse zu verzehren, ist in der hektischen Zeit kaum umsetzbar. Doch durch den Verzehr von viel Gemüse wird die Gesundheit gefördert und die Menschen fühlen sich zudem fitter. Ein Ratatouille ist daher sehr empfehlenswert!

Vorbereitung: ca. 10 Minuten

Zubereitung: ca. 40 Minuten

Backzeit: ca. 40 Minuten

Zutaten für 4 Portionen

  • 300 g Aubergine (eine Mittelgroße)
  • 300 g Zucchini (eine Mittelgroße)
  • 300 g Fleisch- oder Strauchtomaten
  • 1 EL Olivenöl
  • 300 ml passierte Tomaten
  • 100 g Schmand
  • 1 EL Gemüsebrühe
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz und Pfeffer
  • Optional: Kräuter der Provence

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Zucchini, Aubergine und Tomaten waschen und in feine Scheiben schneiden.
  3. Die Scheiben, im Anschluss abwechselnd in eine Auflaufform legen.
  4. Das Olivenöl über dem Gemüse verteilen.
  5. Die passierten Tomaten, den Schmand, die Gemüsebrühe und die zerkleinerte Knoblauchzehe vermischen.
  6. Anschließend diese Soße über dem Gemüse verteilen.
  7. Für 25 - 30 Minuten bei Ober- und Unterhitze auf mittlerer Schiene backen.
  8. Im Anschluss schön auf einem Teller anrichten und mit Pfeffer und Salz würzen.

Nährwerte für 300 g

  • Energie: 156 kcal
  • Kohlenhydrate: 11 g
  • Eiweiß: 2 g
  • Fett: 11 g

Die Zubereitung eines Ratatouille ist vor allem im Herbst gut machbar, da die genutzten Gemüsesorten in diesem Zeitraum reif sind.

Ist keine Auflaufform verfügbar, kann das Ratatouille auch in einer Pfanne zubereitet werden.

Guten Appetit!

« Zurück zur Übersicht