Thema: Muskelkater


Muskelkater hatte wahrscheinlich jeder schon einmal und wer kennt das nicht? Der Trainer baut eine neue Übung in den Kurs ein und schon ist es passiert. Am nächsten Morgen brennen die Muskeln bei der kleinsten Bewegung - der berüchtigte Muskelkater.

Viele sehen es als einen Indikator für ein effektives Training. Andere mögen einfach das Gefühl und das Wissen, dass sie Sport und somit etwas für ihrem Körper gemacht haben.

Was genau ist Muskelkater?

Das Wichtigste zum Thema Muskelkater ist: er ist harmlos. Es handelt sich dabei lediglich um kleine Schädigungen der Muskelfasern, welche durch exzentrische Belastung des Muskels entstehen.

Zum Beispiel, wenn bei einem Bizeps Curl die Hantel langsam abgesenkt wird und der Muskel gegen das Gewicht ankämpft, entsteht eine exzentrische Belastung. Oder, wenn in einer Kniebeuge langsam in die Hocke gegangen wird, dann stehen die Oberschenkel unter exzentrischer Belastung.

Und genau bei dieser Belastung, wenn der Muskel unter Last verlängert wird, entsteht der Muskelkater. Durch diese exzentrische Last entstehen im Muskel Entzündungen, welche notwendig sind um den Aufbau des Muskels zu fördern.

Mal Muskelkater, mal nicht

Wieso entsteht manchmal nach dem Training Muskelkater und machmal nicht? Je besser ein Muskel trainiert ist und sich an regelmäßigen Sport-Stress gewöhnt hat, umso seltener tritt der Muskelkater ein.

Am häufigsten tritt Muskelkater nach einer längeren Trainingspause ein, oder wenn neue und ungewohnte Übungen gemacht werden.

Nur mit Muskelkarter Erfolge?

Ist Muskelkater notwendig um Trainingserfolge zu erzielen? Muskelkater ist ein schöner Indikator dafür, dass der Körper einen neuen Reiz bekommen hat. Allerdings ist es keine Notwendigkeit nach jedem Training Muskelkater zu haben, um gute Trainingserfolge zu erzielen.


Du möchtest wieder neue Trainingsreize setzten und Deinen Muskeln eine kleine Herausforderung bieten. Dann vereinbare noch heute ein Probetraining! Komm einfach vorbei oder rufe uns an unter: 02129 92 71 711

Dein FIT IN HAAN

« Zurück zur Übersicht